• TanzArt ostwest 

  • 30. INTERNATIONALER WETTBEWERB FÜR CHOREOGRAPHIE

    3. Preis:  “00:01” - Zibo Geng, China | Fotograf: Joachim Puppel

EXPORTFÖRDERUNG FÜR DEN TANZ

Ausschreibungen, Expert*innentreffen und Coachings 2018

Expert*innen-/Austauschtreffen und Schulungen 2017 und 2018 

Seit September 2016 fördert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) das Pilotprojekt „Exportförderung für den Tanz“.

Ziel des Programms ist die Stärkung der Sichtbarkeit des in Deutschland produzierten zeitgenössischen Tanzes, speziell durch die Unterstützung von Netzwerktätigkeiten: Im Vordergrund steht die Schaffung neuer Kontakte zwischen Tanzensembles und Veranstalter*innen, Kurator*innen und potenziellen Koproduzent*innen. Alle Informationen und aktuelle Termine finden Sie  hier.

TANZLAND: eine Million Euro für Gastspielkooperationen

 

TANZLAND, der Fonds für Gastspielkooperationen, fördert zeitgenössischen Tanz außerhalb der Großstädte und unterstützt Gastspiele von Tanzensembles, die auf den Bühnen der Bespieltheater der INTHEGA stattfinden.

13 Kooperationen wurden nun von der Jury ausgewählt, die Neuland betreten: sie wirken für bis zu drei Jahre in kleinen und mittleren Städten, in denen Tanz bisher selten oder gar nicht stattfand. 

 Weiterlesen

internationale tanzmesse nrw 2018

Die nächste internationale tanzmesse nrw findet vom 29. August bis 1. September 2018 statt.

Die internationale tanzmesse nrw beherbergt das größte internationale professionelle Branchentreffen, das sich ausschließlich dem zeitgenössischen Tanz widmet. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre Ende August in Düsseldorf statt.

Weitere Informationen unter  www.tanzmesse.com

Welttanztag 2017

Seit seiner Einführung im Jahr 1982 bietet der Welttanztag, der am 29. April, dem Geburtstag des Erfinders des modernen Balletts Jean-Georges Noverre gefeiert wird, alljährlich die Gelegenheit, den Tanz und seine Universalität, die alle politischen, kulturellen und ethnischen Grenzen überwindet, zu würdigen.

Lesen Sie hier die  Botschaft zum Welttanztag 2017 von Trisha Brown

TANZPAKT STADT-LAND-BUND

Das neue Förderprogramm TANZPAKT Stadt-Land-Bund gestartet! Kommunen, Länder und Bund stärken den Tanz in Deutschland mit rund 10,5 Mio. Euro.

Das neue Förderprogramm TANZPAKT Stadt-Land-Bund zur Exzellenzförderung im Tanz richtet sich an etablierte Künstler*innen, Ensembles und Produktionsstrukturen mit internationaler Ausstrahlung. Darüber hinaus werden Institutionen adressiert, die national herausragende und innovative Entwicklungskonzepte erarbeiten. Ziel ist die Realisierung substantieller Projekte, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. 

Alle erforderlichen Informationen – von der Beratung bis zur Antragstellung bei dem neuen Förderfonds – stehen auf  www.tanzpakt.de zur Verfügung stehen.  Weiterlesen...

Exportförderung für den Tanz

Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) hat ein Pilotprojekt zur Exportförderung bewilligt.

Ziel des Programms ist die Stärkung der Sichtbarkeit des deutschen Tanzes speziell durch die Unterstützung der Netzwerktätigkeiten der Ensembles. Im Vordergrund stehen die Schaffung neuer Kontakte zwischen Tanzensembles und Veranstalter*innen, Kurator*innen und potenziellen Koproduzent*innen. Dies ist verbunden mit Vermittlung eines professionellen Know-hows der Kulturproduzent*innen und künstlerischen Leiter*innen für die Netzwerktätigkeit auf Tanzplattformen und Tanzmessen.

Die Bewerbung ist ab sofort möglich. 

 Lesen Sie die vollständige Ausschreibung hier.

TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2018

14. – 18. MÄRZ 2018 | ESSEN

Die Tanzplattform Deutschland ist ein Versuchsfeld aktueller Strömungen in Choreographie, Tanz und Performance mit internationaler Strahlkraft. Die Edition 2018 zeigt bemerkenswerte zeitgenössische Produktionen der vergangenen beiden Jahre, die mit substantieller Beteiligung deutscher Partner entstanden sind. Neben den ausgewählten Produktionen laden wir mit einem Künstlersummit und einem Forum für aktuelle globale Fragestellungen an Spielorten in Essen und Gelsenkirchen mit Schwerpunkt auf dem Welterbe Zollverein zu einer lebendigen Beteiligung ein.

Archiv der Tanzplattformen Deutschland:  www.tanzplattform.de

Symposium "Tanz - Diversität - Inklusion"

Das Symposium der Gesellschaft für Tanzforschung "Tanz – Diversität – Inklusion" findet vom 27.10. bis zum 29.10. 2017 an der TU Dortmund!

Diversität und Inklusion sind bei aktuellen Debatten in Bildung, Wissenschaft, Politik und Kultur zentrale Leitbegriffe und werden auch zukünftige Entwicklungen in der Gesellschaft maßgeblich mit gestalten.

Es erwartet Sie eine Tagung mit einem vielfältigen Zugang zum Thema  "Tanz – Diversität – Inklusion", mit unterschiedlichen Referent*innen, Vorträgen und Workshops sowie einem attraktiven Rahmenprogramm.

Programm und Anmeldung finden Sie auf der gtf-Webseite:  www.gtf-tanzforschung.de

Tanzjahr Deutschland 2016

Das Tanzjahr Deutschland 2016 ist eine Kampagne der Tanzszene – initiiert durch die Tanzplattform 

Deutschland, den Tanzkongress und die internationale tanzmesse nrw sowie den Dachverband Tanz 

Deutschland. Gemeinsam wollen wir Tanz als künstlerisches und kulturelles Ereignis in allen 

Bereichen der Gesellschaft sichtbar machen, die Vielfalt des Tanzes und die enormen 

gesellschaftlichen und interkulturellen Potentiale für Bildung, Kreativität, Gesundheit und Integration 

hervorheben. Themen, Veranstaltungen, Informationen auf  www.tanzjahr2016.de.

 

Wir laden Sie dazu ein, das Motto Dance now! Tanzjahr Deutschland 2016 zu nutzen, um eigene Ideen, Projekte und Veranstaltungen im TANZJAHR 2016 zu kommunizieren und mit möglichst vielen anderen Initiativen und Aktivitäten einen kreativen Austausch zu erzeugen.

Ballett- und Tanztheaterdirektoren tagten in Düsseldorf

43 Ballettdirektoren und –manager aus allen Teilen der deutschsprachigen Tanzlandschaft kamen am vergangenen Wochenende im Trainingszentrum des Balletts am Rhein zusammen, um sich auszutauschen und für verschiedenen Gremien Vertreter zu wählen.

Als neuen Sprecher der BBTK wählten die Ballettdirektoren Tarek Assam, Direktor der Tanzcompagnie Gießen. Ins Präsidium gewählt wurden Honne Dohrmann (Mainz), Alexandra Georgieva (Friedrichstadtpalast Berlin), Heather Jurgensen (Kiel), Ivan Liška (München), Jörg Mannes (Hannover), John Neumeier (Hamburg) und Dr. Christiane Theobald (Staatsballett Berlin). Oliver Königsfeld, Betriebsdirektor beim Ballett am Rhein Düsseldorf-Duisburg, wurde als Geschäftsführer der BBTK erneut im Amt bestätigt. ( PDF vollständige Pressemitteilung)

Weitere Informationen unter  www.bbtk.de